Seminare

Selbstwert-Workshop

Esther Dürk und Jürgen Scheld bieten in ihrer gemeinsamen Praxis in Rüsselsheim ab 29. Januar 2020, einmal im Monat (immer am letzten Mittwoch im Monat von 19.00- 21.00 Uhr), einen Selbstwert-Workshop an.

Achtsamkeitsübungen, Meditation und Trancen, sowie ein Baukasten verschiedener psychotherapeutischer Techniken zur Stärkung des Selbstwertes werden hier zur Anwendung gebracht und stehen im Vordergrund. Der gegenseitige Austausch und das Erleben der eigenen Problematik in der Gruppe werden als sehr hilfreich empfunden.

Die Atmosphäre des Workshops ist stets vertrauensvoll und zugewendet. Jeder Teilnehmer entscheidet für sich, inwieweit er sich einbringen möchte. Die Teilnahme an den einzelnen Übungen ist grundsätzlich immer freiwillig.

 

 

Günstige Voraussetzung:
Kenntnisse des Buches „Das Kind in Dir muss Heimat finden“ von Stefanie Stahl.

Kostenbeitrag
Die Kosten betragen € 199,00 (inklusiv einer Einzel-Coaching Stunde)
Der Workshop ist auf 6 Monate begrenzt. Teilnehmerzahl max. 12.

Wieder Mal allein zu Hause? Woran liegt das?

Antworten und Lösungen finden Sie in diesem Seminar:
Jein! Bindungsängste erkennen und bewältigen.

Mit Dipl.-Psych. Stefanie Stahl – Autorin des erfolgreichen Buches JEIN! und Autorin des Bestsellers: Das Kind in Dir muss Heimat finden.

Stefanie Stahl erklärt hierzu:

"Das Seminar richtet sich an Menschen, die unter Bindungsangst leiden, unabhängig von ihrer geschlechtlichen Ausrichtung (hetero- oder homosexuell). Anders als bei vielen psychologischen Seminaren wird dieses Seminar auch gerne von Männern besucht. Erfahrungsgemäß ist das Geschlechterverhältnis ausgeglichen. Viele Betroffene sind zögerlich, sich zu dem Seminar anzumelden, weil sie sich nicht vorstellen können, über ihre intimen Probleme vor einer Gruppe von fremden Menschen zu sprechen.

Diese kann ich beruhigen: Die Arbeit an den persönlichen Mustern und Ängsten erfolgt in 2er Gruppen, die von mir individuell betreut werden. In der offenen Gruppe halte ich mehrere kurze Vorträge über meine Erkenntnisse zu Bindungsangst, die ich seit der Veröffentlichung von Jein! neu hinzu gewonnen habe. Jeder kann sich, muss aber nicht, in der Gruppe mit seinen Erfahrungen und Fragen einbringen. Grundsätzlich gilt für die Teilnahme an allen Übungen Freiwilligkeit - keiner wird zu etwas genötigt und es besteht kein Gruppendruck".

Was ist Bindungsangst?

Menschen, die unter Bindungsangst leiden sind innerlich zerrissen zwischen dem Bedürfnis nach Liebe und Nähe und dem Bedürfnis unabhängig und frei zu sein. Dieser psychische Konflikt ist jedoch vielen nicht bewusst. Er führt aber dazu, dass ihre Liebesbeziehungen immer wieder scheitern, oder dass sie erst gar keine Beziehung eingehen.

Bindungsängstliche halten bewusst oder unbewusst immer einen gewissen Sicherheitsabstand zu ihrem Partner ein, sie lassen sich nicht wirklich in die Beziehung ein. Ihr Beziehungsmodus lautet: Jein! Viele Betroffene meinen jedoch, sie hätten lediglich noch nicht den oder die Richtige gefunden und kommen deshalb ihrem Problem nicht auf die Schliche.

Für:
Menschen, die unter Bindungsangst leiden.

Ziel:
Das individuelle Muster der Bindungsangst besser verstehen lernen und individuelle Lösungswege finden.

Wann:
siehe die aktuellen Seminare von Steffi Stahl.

Wo:
Schloß Sörgenloch in Sörgenloch bei Mainz. Es steht ein Kontingent von 18 Zimmern zur Übernachtung zur Verfügung.

Teilnehmerzahl:
Maximal 20 Personen.

Günstige Voraussetzung:
Kenntnis des Büches "Jein!", "vom Jein zum Ja!" oder "Ja, Nein, Vielleicht!" sowie "Jeder ist beziehungsfähig" von Stefanie Stahl.